Mitarbeiter der Volksbank Göppingen berichten

Abwechslung und bloß keine Routine

Daniel Grimme, Vermögensbetreuer

Daniel Grimme, Vermögensbetreuer

"Einen Beruf, bei dem ich mich immer wieder neu auf meine Kunden einstelle und gemeinsam mit ihnen herausfinde, wie ich ihre Finanzplanung am besten unterstützen kann. Das war schon immer mein Ziel. Als Vermögensbetreuer bei der Volksbank Göppingen kann ich mit Leidenschaft meinen Beruf ausüben und dadurch eine persönliche Nähe zu meinen Kunden entwickeln. So bleibt mein Beruf spannend und wird nie langweilig."

Beruf und Weiterbildung verbinden? Kein Problem!

Diana Hannotte, Firmenkundenberaterin

"Für mich war schon immer klar, dass meine Ausbildung bei der Volksbank Göppingen nur der Beginn meiner Karriere ist. Die individuelle Weiterbildung und Entwicklung ist für mich in einem Unternehmen sehr wichtig. Damit ich meinen Job als Firmenkundenbetreuerin und mein berufsbegleitendes Studium zum Master of Business Administration erfolgreich umsetzen kann, unterstützt mich die Volksbank Göppingen sehr. Hierfür habe ich meine Arbeitszeit reduzieren können, um genügend Freiraum für mein Studium zu haben."

Diana Hannotte, Firmenkundenberaterin

Work-Life-Balance ist mir wichtig!

Steffen Eisele, Abteilungsleiter Kreditverwertung

Steffen Eisele, Abteilungsleiter Kreditverwertung

"Einen Job bei der Volksbank Göppingen?! Ohne Bankausbildung? Nach meinem Studium zum Master of Laws und Jobs in Rechtsanwaltskanzleien war das genau der richtige Karriereschritt für mich. Durch Gleitzeitmodelle und Überstundenkonto kann ich meinen Arbeitsalltag als Abteilungsleiter frei gestalten. Morgens noch ne Runde Joggen vor dem Büro? Kein Problem! So behalte ich meine Work-Life-Balance und hab jede Menge Spaß und Motivation - auch wenn an manchen Tagen der Arbeitstag dann erst später endet."

Wie sieht die Bank der Zukunft aus?

Andreas Florea, Vertriebsmanagement

"Wie sieht "Banking" in der Zukunft aus? Was erwarten unsere Kunden von uns und wie kann sich ein genossenschaftliches Geschäftsmodell neu erfinden? Das sind Themen, die mich interessieren. Deshalb bin ich nach meiner Ausbildung und vier abwechslungsreichen Jahren im Kundengeschäft in das Vertriebsmanagement gewechselt. Hier arbeite ich eng mit KollegInnen aus verschiedenen Abteilungen gemeinsam an der Antwort auf diese Fragen. Das Handwerkszeug dafür habe ich mir in berufsbegleitenden Weiterbildungen - zuletzt zum Agilen Coach - erarbeitet."

Andreas Florea, Vertriebsmanagement

Job und Familie? Na klar!

Tina Blessing, Geschäftsstellenleiterin Rechberghausen & Wäschenbeuren

Tina Blessing, Geschäftsstellenleiterin Rechberghausen & Wäschenbeuren

"Ich bin seit meiner Ausbildung bei der Volksbank Göppingen und damit in guter Gesellschaft. Viele meiner Kolleginnen und Kollegen halten der Volksbank Göppingen schon über Jahre hinweg die Treue. Die ausgeprägte Vernetzung und Verbindung unter Kollegen und die Familienfreundlichkeit unseres Unternehmens, hat es mir sehr leicht gemacht Familie und meinen Job als Geschäftsstellenleiterin unter einen Hut zu bringen."