Die Stiftung der Volksbank Göppingen

Wir setzen ein Zeichen

Zur Förderung gesellschaftlicher Vorhaben in der Region

Übergabe des dritten Stipendiums der Volksbank Göppingen an Yasemin Uyanik
Übergabe des dritten Stipendiums an Yasemin Uyanik

"Gerade in diesen schwierigen Zeiten muss man ein Zeichen setzen!"

Roland Lang (Stiftungs-Vorsitzender und ehemaliges Vorstandsmitglied)

Zweck der Volksbank-Stiftung

Die Stiftung der Volksbank Göppingen wurde im Juli 2008 gegründet. Stiftungszweck ist die Förderung gesellschaftlicher Vorhaben, die im Interesse der Region und ihrer Bürger liegen und für die keine öffentlichen Mittel zur Verfügung stehen.

Dies sind insbesondere Projekte aus folgenden Bereichen:

  • Wissenschaft und Forschung
  • Bildung und Erziehung
  • Kunst und Kultur
  • Naturschutz und Landschaftspflege
  • Jugendarbeit und Altenhilfe

In diesem Rahmen erfolgt auch die Vergabe von Stipendien.

Erfahren Sie > hier mehr über das Stipendium der Volksbank-Stiftung!

Erfahrung im Stiftungswesen hat die Göppinger Volksbank schon seit einigen Jahren: 1990 ging aus der Fusion der Raiffeisenbank Bad Überkingen und der damaligen Volksbank Geislingen eine auf den Raum Bad Überkingen/Hausen beschränkte Volksbank-Stiftung hervor. Bisher wurden daraus 90.000 Euro an die Altenhilfe, den Turnverein und kirchliche Einrichtungen gegeben.

Organe der Stiftung

  • Vorsitzender: Roland Lang
  • Vorsitz des Kuratoriums: Dr. Werner Kleinle
  • Weitere Kuratoren: Hubert Rinklin, Hermann Sonnenschein, Dr. Lukas Kuhn, Werner Straub